Produkt-Update bei der Thermoglas Niederrhein – Swisspacer ersetzt Alu-Abstandhalter

Weniger Tauwasser, bessere Werte: Die „Warme Kante“ jetzt serienmäßig! ...denn schliesslich tankt heute auch keiner mehr verbleites Benzin.

Kempen. Ab Juli 2009 stellt die Thermoglas Niederrhein ihre Isolierglas-Produktion schrittweise um. Ab sofort werden, sofern der Kunde nichts anderes bestellt, als Abstandhalter nur noch sogenannte „Warm-Edge“-Produkte („Warme Kante“) verarbeitet. Die herkömmlichen Aluminium-Abstandhalter werden dann bis 2010 nach und nach aus dem Programm genommen.

Die Umstellung ist einerseits eine Reaktion auf die bevorstende Einführung der neuen EnEV 2009 und sorgt dafür, das der Kunde bereits jetzt die ab Oktober 2009 geforderten schärferen Anforderungen an den Dämmwert (Ug-Wert) einer Isolierverglasung ohne weiteres erfüllen kann. Zudem ist es seit der Gründung der Thermoglas im Jahre 1976 fest in der Firmenphilosophie verankert, nicht die Quantität hochzuhalten, sondern die Qualität, denn „schließlich gehören zu einem Qualitätsprodukt auch Qualitätskomponenten“, so Geschäftsführer Knut-Ulrich Röttger.

Aus diesem Grund hat man sich für SWISSPACER entschieden. Dieser Abstandhalter verhindert Tauwasserbildung im Randbereich.

Zudem verbessert er nicht nur die Dämmwerte im Randbereich von 2-Scheibenisolierglas CLIMAPLUS, sondern erfüllt zusammen mit 3-Scheibenisolierglas auch ohne weiteres die hohen Anforderungen für Passivhausbauten (CLIMATOP MAX). Somit verringert ein Isolierglas mit „Warmer Kante“ nicht nur den Wärmeverlust und damit den CO2-Ausstoß eines Gebäudes, sondern auch den Verbrauch von Energieträgern und entlastet damit langfristig Umwelt und Geldbeutel.

Das in ein paar Jahren keiner mehr vom Aluminium-Abstandhalter spricht und die „Warme Kante“ als ein Standard-Produkt verstanden wird, da ist sich die technische Abteilung der Thermoglas Niederrhein sicher, zumal das verschärfte Umwelt-bewusstsein und die immer weiter steigenden energetischen Anforderungen an Bauteile nichts anderes mehr zulassen werden.
www.swisspacer.com